#1 Kloster Bebenhausen von Klaus Hi 13.01.2020 11:01

avatar

Hallo Moba Gemeinde,
ich habs getan! :P
Ich hab mir von Faller den Kloster Bausatz zugelegt. Von Anfang an fand ich den wahnsinnig toll.



Nachdem im Märklin Magazin auch darüber geschrieben wurde, war es dann irgendwann mal soweit und ich hab das Ding einfach bestellt. vom Preis her irgendwie unvernünftig. Zu meinem Anlagenthema passt es auch nicht so ganz. Obwohl....... da gibts ein Kloster bei mir in der Nähe.
Aber auf der Moba hab ich gut Platz dafür. Immerhin belegt die fertige Klosteranlage eine Fläche von 60 x 50 cm. Ich bau dann ein Klosterberg direkt auf dem Gleiswendel.

Natürlich wurde gleich angefangen zu basteln :D
Hier mal die ersten Bilder:











#2 RE: Kloster Bebenhausen von Klaus Hi 13.01.2020 11:03

avatar

Hallo Klaux,

Wunderschön das Kloster von Faller ♡♡♡
Sicher ein sehr aufwendiger Bausatz der eigentlich den Preis wieder wettmacht))

Bin gespannt wie du ihn bauen wirst?

Gruß Thomas


Hallo,
Ich werde die Gebäude so anordnen, wie es auf dem Karton zu sehen ist. Aber drumherum wird ein Kolstergarten kommen und ein Friedhof passt da auch dazu. Und vielleicht nochmal ein Stück Ruine mit alten Klostermauern. Mal sehen. Erstmal zusammen bauen, das dauert noch einige Zeit.


Hallole

das ja mal ein riesen Ding WOW na da bin ich gespannt wie das alles wirkt
freu mich schon drauf

grüße Marc


Hallo Klaus,

das ist ja ein sehr umfangreicher Bausatz: 1458 Einzelteil! Die wollen erst mal verbaut sein. Viele Stunden Bastelvergnügen. Wirst Du zur beweglichen Glocke auch noch ein Soundmodul einbauen?

Michael Küpper schrieb:
...Dann werden bei dir demnächst ja die Benediktiner Mönche wohl einziehen können....



Lt. Faller soll es ein Zisterzienserkloster sein. Aber ich würde den Unterschied nicht merken.

Gruß
Jürgen


Hallo Jürgen
Da hab ich grad mit meiner Frau drüber diskutiert. Die enthaltene Plastikglocke kann über einen mitgelieferten Servo hin und her bewegt werden. Dafür muss der servo programmiert werden. Und zwar vorm Einbau. Das geht allerdings nur mit der Faller Servosteuerung. Und die ist nicht dabei. Also kann ich das vergessen.... Denn für eine sich bewegende Plastikglocke nochmal 45 Euronen hinlegen, das brauch ich nicht. Aber Sound werd ich wohl machen. Denn das kann ich auch nachträglich. Sounddatei hab ich schon. "HellsBells" AC/DC. nur das Geläut.


Hallo Klaus,

da hat sich Faller ja eine komplizierte Technik mit dem Glöckchen ausgedacht. Ein einfacher Elektromotor mit einer passenden Scheibe, an der der Draht zur Glocke exzentrisch befestigt wäre, hätte doch auch funktionieren können. Aber Du könntest ja einen stabilen dünnen Faden anstelle des Drahtes an der Glocke befestigen und den durch die Grundplatte nach außen führen. Dann fehlt nur noch ein "Glöckner". :)

Gruß
Jürgen

#3 RE: Kloster Bebenhausen von Klaus Hi 13.01.2020 11:05

avatar

Hallo Moba-Gemeide,
das erste Gebäude der Klosteranlage ist mittlerweile fertiggestellt :) , ganz schöner Bastelaufwand. Zwischendurch hatte ich mich mal ordentlich beim Dach verklebt :( . Zum Glück hat Fa. Faller guten Servie und hat mir die verhunzten Spritzlinge nochmal neu geschickt.

Hier nun die Hauptkirche der Klosteranlage auf dem 1:1 Geländeplan.







Im nächsten Abschnitt werd ich an die kleine Kappelle des Klosters gehen. :P

Gruß
Klaus

#4 RE: Kloster Bebenhausen von Klaus Hi 13.01.2020 11:05

avatar

Hallole

einfach gigantisch

grüße Marc


Hallo Klaus,

das Kloster wollte ich auch zuerst für meine linke Gleiswendel haben, der Preis jedoch hat mich etwas abgeschreckt. Ist auf jeden Fall ein tolles Ensemble und mit Sicherheit auch seinen Preis wert. Bin auch schon sehr gesapnnt, wie sich das mal auf Deiner Anlage machen wird.

Farblich könnte man sich da so richtig Austoben, Altern und Patinieren.
Mit freundlichen Mobagruß

Manuel

#5 RE: Kloster Bebenhausen von Klaus Hi 13.01.2020 11:06

avatar

Hallo Leuts,
die Bastelei ist mittlerweile fortgeschritten. Fertig bin ich noch nicht, aber wie es so schön heisst, "läuft". :D



Refektorium Westflügel


Zwischenaufbau auf dem Lageplan


Parlatorium / Ostflügel mit der Sonnenuhr und den nächsten Bewohnern


Gestern habe ich mit dem Kreuzgang angefangen. So langsam nimmt das Projekt schon ganz schöne Dimensionen an.


Ich werd euch auf dem Laufenden halten. spannend wird es ja erst, wenn der ganz Komplex am Ende noch gealtert und landschaftlich aufgehübscht wird.

Guten Start in die Woche
Klaus

#6 RE: Kloster Bebenhausen von Klaus Hi 13.01.2020 11:07

avatar

Hallo Klaus

ich bin schon auf weitere Bilder gespannt wenn alles auch farblich gealtert ist.
Mache dann auch Bilder wie es in der fertigen Anlage aussieht.

Viel Spaß weiterhin damit.


Hallo Burghard,
ich bin ja wie bekannt kein Märklinist, aber die Anlage von Herrn Porsche finde ich wirklich toll. Glaube fauch als nicht märkliner werde ich mir mal die Anlage ansehen...


Hallo Micha

leider ist diese Anlage von mir zu weit weg.
Sollte sich die Gelegenheit ergeben bin ich da.
Habe auch keine Märklin Sachen, bis auf ein paar Waggons, aber würde ich heute neu anfangen würde ich die Firma mit in die Auswahl nehmen.
Auch wenn mich deren Schienen Geometrie optisch nicht überzeugt.
Fahrtechnisch, was ich bisher gesehen habe, scheint es sehr betriebssicher zu sein.

#7 RE: Kloster Bebenhausen von Klaus Hi 13.01.2020 11:07

avatar

Hallo Moba-Gemeinde,
weiter gings mit der Kloster-Bastelei :D

Nachdem ich die einzelnen Gebäude der Klosteranlage größtenteils zusammengeklbet habe, bin ich erstmal dabei gegangen und habe die Steinwände der Gebäude dezent gealtert. Dafür habe ich "ASOA Schotterbettverschmutzung" mit einer Messerspitze Spüli und etwas schwarzer Patinierfarbe genommen. Das habe ich aus einem Märklinmagazin, da hatten die das auch verwendet.
Bringt nicht soooviel, halt dezent, aber der Kunststoff glänzt nicht mehr.
Hier mal ein Vergleich:






Jetzt ist alles so ziemlich zusammen. Einige Dächer liegen noch locker drauf, aber da besteht keine Eile.

















In den nächsten Schritten werde ich die Klosteranlage auf eine passende Styrodurplatte bringen, den Innengarten begrünen und behecken. Dann einzele Wände mit Rankgewächsen versehen, Straßen und Wege rundum verlegen. Natürlich Bäume noch. Dann wirds noch einen Klostergarten und einen Friedhof geben.
Gruß
Klaus

#8 RE: Kloster Bebenhausen von Klaus Hi 13.01.2020 11:09

avatar

Hallo Moba´s,
habe lang nicht vom Kloster gepostet. Nachdem ich mit dem Zusammenbau fertig war, habe ich die Klosteranlage erstmal auf die Moba-Baustelle draufgestellt. Da mir noch sehr viel an Gleismaterial fehlt, habe ich erstmal angefangen, die Klosteranlage zu beschönen. ein bisschen Gras hier und da, Straßenverlauf aufgemalt, ein paar Bäume aufgestellt. Noch lange nicht fertig, aber ein Anfang ist gemacht. Gestern hab ich angefangen, einen Friedhof zu basteln. Einige Grabplatten habe ich schon fertig, andere Gräber sind in Arbeit.
Hier ein paar neue Fotos:












img]http://up.picr.de/28946500pz.jpg[/img]








Tja, und so sieht ein Großteil der Baustelle jetzt aus. Der Schattenbahnhof im Untergeschoss ist fertig, sowie auch der Gleiswendel. Jetzt gehts irgendwann oben weiter. Die sichtbare Strecke hab ich nur mal so zusammengesteckt mit dem Material an K-Gleisen, die ich habe, damit ich wenigstens mal ein bisschen bewegen kann.



Gruß
Klaus

#9 RE: Kloster Bebenhausen von Klaus Hi 13.01.2020 11:12

avatar

Moin Klaus,

na das schaut doch schon (gewaltig) nach was aus. Zu berücksichtigen ist natürlich, dass es nachher seine ganze Umgebung, wenn nicht sogar die Anlage dominieren wird. Da wird gestaltungstechnisch noch Arbeit auf Dich zukommen!

Gruß
Ekki


Das ist mir schon klar, Ekki. Aber das mit dem Kloster musste einfach sein :D . Ist ja auf extra auf dem "Klosterberg" postiert. Da sind aber noch einige Qudratmeter übrig, wo auch noch andere Sachen dargestellt werden können.
Gruß
KLAUS


Na da bin ich mal gespannt. .... aber gut schaut es aus!
smiley_30

Freue mich auf die Fortsetzung.

Gruß
Ekki


Halloe

ich finde auch das es ein schönes Bauwerk geworden ist und es passt do super auf die anhöhe

grüße Marc


Tolles Bauwerk von dir , Klaus
nun gehts mit dem Rest der Anlage weiter, viel Spaß weiterhin.

Wird das ganze und vor allem das Dach noch etwas mehr gealtert?



Hallo Klaus,

gefällt mir sehr gut, wobei eine entsprechende Patina das Modell um 100 % aufwerten würde. Der Plastikglanz wäre mir persönlich einfach zu extrem. Allerdings, würde ich das auch nur machen, wenn ich mir der Sache auch sicher genug wäre, um es nicht zu versauen. Durch die Mauerwerke und vielen kleinen Details wäre das hier ein Mamutprojekt
Mit freundlichen Mobagruß

Manuel


Danke erstmal für die Antworten.
Bezgl. Alterung: Auf den Bildern fällt natürlich auf, dass die Dächer glänzen, gefällt mir auch nicht. Von Haus aus ist das Modell schon von Faller gealtert, das Dach z. B. grau ausgewaschen. Das Mauerwerk hatte ich schon mit "Gleisschotterverschmutzung" nachgearbeitet. Verhunzen möchte ich das ganz natürlich auch nicht, daher mal ein Frage in die Runde: Bringt es was, wenn ich das ganze Modell mit mattem Klarlack bearbeite?
Gruß
Klaus


Hallo Klaus,

das ist von Fall zu Fall verschieden. Es kommt stark auf den Mattlack an, ob er überhaupt auf dem reinen Plastik hält. D.h. es müßte zumindest gut entfettet werden. Glasteile sind hierbei abzudecken.
Die wenigstens Plastikmodelle sind von den Farben her so, das man sie komplett unbehandelt lassen kann. Details wie z.B. Mauersockel und Dach sollten zumindest nachbearbeitet werden. Bei den Wänden, oftmals ist der Guß hier recht glasig und auch nicht mit deckenden Farben, da bringt Mattlack auch nichts. Nur wenn die Oberfläche wirklich satt in Kunststoff mit Farbpigmenten gegossen sind.
Auf meiner Bahn habe ich gerade mal 2 von ca 35 ( Plastik )Gebäuden die unlackierte Wände haben, alles andere ist komplett lackiert.

Einfache Methode ist aber, normale Abtönfarbe in deinem Fall würde ich scharz oder grau nehmen und nur ein stark verdünntes Washing machen. Grau für Mauerwerk und schwarz für die Dächer. Dann ganz dezent auftragen, lieber mehrmals dünne Schichten, als einmal zu dick.

Die Abtönfarbe holt automatisch den Glanz weg und hebt Vertiefungen vor. Das würde völlig reichen.


Hallo Klaus

ich würde das alern mal an einem anderen Modell üben!

Ich nehme dazu Revall Aqua Color (verdünnen), Abtönfarbe (verdünnen) , Vallejo Washing.
Schaue dir mal dazu Youtube Videos an.
Suche da auch mal was zum Thema "Granieren".
Eine verdünnte Grundfarbe abtragen, denn drüber granieren , es kann so auch ganz einfach gemacht werden.

Es verschwindet nicht nur der Plastikglanz , es werden auch Strukturen verstärkt..... , Manuel erwähnte es ja auch schon.


Danke für die Tipps, ich werde das mal angehen lassen. Beim Kloster ist es so, dass die Dachspritzlinge schon mit "washing" behandelt sind. Nur glänzen tuts immer noch. Ich habe noch einiges an Spritzlingen, gerade vom Dach, über. Da werd ichs mal testen.
Gruß und schönes WE schonmal
Klaus


Hallo Klaus,
das ist wirklich ein beeindruckendes Modell - grandios!

Für die Alterung kann ich die Pulverfarben von H0fine empfehlen. Mit viel Verdünner und wenig Farbe, kann nicht viel passieren und der Glanz ist weg ;)

Viele Grüße
Phil


Heute morgen hab ich die Dächer gealtert. Vorher hatte ich mehrere Tests gemacht mit Aquacolor von Revell, Abtönfarbe und Patinafarben von Busch, die ich noch hatte. Dann hab ich sämtliche Dächer mit Schwarzer Busch Farbe bearbeitet. Sieht wirklich gut aus jetzt. Fotos gibts morgen. Schönen Sonntag noch.
Klaus

#10 RE: Kloster Bebenhausen von Klaus Hi 13.01.2020 11:12

avatar

So, hab da mal so Vergleichsfotos gemacht. Also im Original sieht das viel viel besser aus. Die ganz Klosteranlage wirkt jetzt wesentlich stimmiger. Allerdings kommt das auf den Fotos absolut anders rüber. Auch nach der Behandlung glänzt das Dach teilweise auf den Fotos. Wahrscheinlich liegts am Licht. Aber ihr könnt ja mal sehen :huh:



#11 RE: Kloster Bebenhausen von Klaus Hi 13.01.2020 11:12

avatar

Hallo Klaus,

sieht gut aus. Ich kann das sogar auf meinem Smartphone sehen, das links nachbearbeitet wurde.

Xobor Einfach ein eigenes Forum erstellen
Datenschutz